Suchen  |   Copyright & Impressum   |   Kontakt  

   

DAS - IB GmbH got to English home page

DeponieAnlagenbauStachowitz 
LFG - & Biogas -Technologie

Das-IB 1 2

dasib
Aktualisiert: 21.V.2016
 
Für die Broschüren und Informationen benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader.
Klicken Sie hier zum Installieren

Die DAS - IB GmbH versteht sich als kompetentes, service- und dienstleistungsorientiertes Büro auf den Gebieten Biogas -, Klärgas - und Deponiegas - technologie sowie MBAs.

Aktueller Flyer (XI 2014) DAS - IB Leistungen und Ausstattung klick 358 kB

Flyer zum Explosionsschutzdokument und der EX - Zoneneinteilung - 999 kB - Klick auf das Bild zum Herunterladen

Flyer zum Personenschutz (CH4, CO2, H2S, O2, NH3, H2) und Normalbetrieb nach TRBS und BetrSichV 201 kB, Stand 2014- Klick auf das Bild zum Herunterladen

Was können wir u.a. für Sie durchführen?

Gefährdungsbeurteilung

Explosionsschutzdokument und -plan

Prüfung zum Explosionsschutz

Erstellung von Erstellung von Störfallkonzepten Grundpflichten §§ 3 - 8 gem. StörfallV (12.BImSchV) sowie erweiterter Pflichten §§ 9 - 12

Anlagenbegehung vor Sachverständigerprüfung

Funktionale Sicherheit (SIL)

Sicherheitstechnische Betreuung z.B. "Behälterreinigung"

Fremdfirmenunterweisung

Fortbildung (Betreiberschulung)

Alarmplan und Sicherheitsübung

Überprüfung / Erstellung von Störfallkonzeptne - Störfallbetrachtung Biogas & Klärgas / Ermittlung der Achtungsabstände
In Kontakt mit der Umgebungsluft kann Biogas unter bestimmten Bedingungen eine zündfähige bzw. explosionsfähige Atmosphäre bilden. Deswegen ist Biogas gemäß 12. BImSchV (Bundesimmissionsschutzverordnung) als hochentzündlicher Stoff gestuft.

Bei Überschreitung der Mengenschwelle von 10.000 kg (10 t) "Biogas" unterliegt eine Biogasanlage deswegen den Grundpflichten der 12. BImSchV (Störfallverordnung). Bei Neubau- und Erweiterungsvorhaben von Biogasanlagen sowie bei der Ausweisung von Baugebieten ist im Vorfeld zu prüfen, ob schutzbedürftige Gebiete zukünftig schädlichen Umweltauswirkungen im Sinne des BImSchG (Bundesimmissionsschutzgesetz) ausgesetzt sind.

Gerne erstellen wir für Sie die Beschreibung und Ausbreitungsberechnungen nach § 29 a / b BimSchG solcher Umweltauswirkungen bei Eintreten eines sog. "Dennoch-Störfalls" (dies sind Störfälle, deren Auslöser für den Normalbetrieb vernünftigerweise ausgeschlossen werden, z.B. Wärmeentwickllung nach Brand, Explosionsdruckwelle, Ausbreitung von H2S usw.). Hierbei werden die Gefahrenpotenziale beschrieben und wir ermitteln in Abhängigkeit der Gaszusammensetzung anhand mathematischer Ausbreitungsmodelle (z.B. ProNuSS), in welchen Abständen von der zu betrachtenden Anlage eine Gefahr für eine schutzwürdige Nutzung im Sinne des BImSchG ausgeschlossen werden kann oder ob die Abstände zur nächsten schutzwürdigen Nutzung auch zukünftig eingehalten werden.

Erstellung von Störfallkonzepten

Feuerwehrpläne - Brandschutzordnungen

NKI - / PtJ - Projekte für Deponiegas

 

 

Deshalb veranstalten wir regelmäßig praxisorientierte Tagungen sowie Seminare & Lehrgänge zum Gedankenaustausch und Fortbildung u.a. nach § 4 Nr. 3 DepV Deponieverordnung sowie den relevanten BG und GUV - Richtlinien sowie weiteren Normen und Richtlinien. Individuelle praxisnahe Schulungen / Lehrgänge / Fortbildungen um das Thema Deponiegas / Biogas / Klärgas / Gas aus MBAs nach Absprache (Themenschwerpunkte und Dauer der Veranstaltung) buchbar zum pauschalen Tagessatz bei Ihnen im Hause (Inhouse).

Dienstleistungen:

* Abstände von Betriebsbereichen (in der Bauleitplanung) nach der Störfall - Verordnung (StörfallV) zu schützenswerten Objekten nach KAS 18 - ein neues Tätigkeitsfeld: Bestimmung von Achtungsabständen (toxisch, Brand, Explosion) nach KAS 18 z.B. von Biogasanlage in der Störfallverordnung bei Spontanversagen der Gasspeicherfolie und Abriß der größten gasführenden Leitung mit ProNuSs 7 nach § 50 BImSchG (Raumplanung) sowie § 34 und § 35 BauBG als Einzelfallprüfung. Praktische Bedeutung: Auf der Grundlage der bekannten oder im Zuge der Begutachtung ermittelten Detailkenntnisse können dadurch die als erforderlich angesehenen Abstände, zu schützenswerten Objekten, zum Teil deutlich verringert werden.

* Durchführung (Antrag bis Bearbeitung) von CO2 - Minderungsprojekten sog. Projektträger - Jülich PtJ - Deponiegasertüchtigungsmaßnahmen (Deponiebelüftung als
Klimaschutzmaßnahme und Deponieübersaugung als Klimaschutzmaßnahme). Projektträger Jülich setzt Forschungs- und Innovationsförderprogramm mit uns um: Grafschaft Bentheim, Deponie Wilsum (bewilligt und in Arbeit, Stand IV 2014) / LK Vechta, Deponie Tonnenmoor (Antrag angenommen und in Bearbeitung, Stand V 2014) / LK Fulda, Deponie Petersberg Steinau (Antrag angenommen und in Bearbeitung, Stand V 2014). Klimaschutztechnologien zur aeroben in-situ-Stabilisierung (verbesserte Deponieentgasung) von Deponien Zuschuss auf maximal 250.000 € brutto begrenzt. Nationale Klimaschutzinitiative: Klärung der Fördermöglichkeiten zur Potenzialanalyse und Investitionsförderung zum Einsatz der Deponiebelüftung bzw. Deponieentgasung zum Klimaschutz

* Vermietung von Gasfackeln (zusätzliche Gasverbrauchseinrichtung nach EEG 2012) mit Gasverdichterstation und Notstromaggregaten, Stand 4II2014


klicken Sie auf das Bild 293 kB

*Vermietung von Gasfackeln mit Gasverdichterstation:

DMF V in Betrieb Kleinstfackel zur Gasbrunnenkontrolle (Quantität und Qualität)

Der Transport und die Aufstellung erfolgt mit einem zweiachsigen Anhänger als Option steht ein stationäres Gasanalysensystem für Methan, Kohlendioxid und Sauerstoff zur Verfügung.

  • Plug & Fire / Mobile Gasfackel DMF 1 MW th bzw. 1,6 MWth, 12.II.2008 start up

    Nicht lange fackeln mit den Fackeln von DAS - IB ... nach 10 Min vor Ort - Einsatzbereit

    der komplette Flyer als pdf.-file (733 kB) Photo anklicken.

    Zu allen Veranstaltungen und Tagungen sind Bücher erhältich.

    Unter Nutzung modernster Büro- und Kommunikationstechniken sowie auf der Basis eines umfassenden Know-Hows werden zuverlässig, innovativ und ideenreich Projekte und Sachverständigen - Gutachten für kommunale und private Auftraggeber in den Bereichen Biogas -, Klärgas - und Deponiegas - technologie abgewickelt. Besonderer Wert wird auf eine vertrauensvolle und enge Zusammenarbeit mit den Auftraggebern gelegt und die Erfahrung von über 15 Jahren Anlagenbau und 10 Jahren als Planer und Gutachter in den Bereichen Biogas -, Klärgas - und Deponiegas - technologie eingebracht. Deponiegasprognosen / Gasprognosen erstellen wir für Sie kostenfrei.

    Diese langjährigen Erfahrungen und unser umfassendes Know-How in den einzelnen Fachgebieten sowie die Abwicklung der Projekte in Bürogemeinschaften ermöglichen eine ziel- und termingerechte Projektbearbeitung. Das Engagement sowie die Qualifikation garantieren höchstes Leistungsniveau.

    Arbeitsgebiete

    Für unsere Auftraggeber übernehmen wir:

    • Beratung, Planung, Planungen incl. Genehmigungsplanungen nach Abfallrecht bzw. BImSchG, Projektierung und Ausführung von MBA - Gas, Biogas -, Klärgas - und Deponiegas - anlagen

    • Erstellung von Sicherheitskonzepten für BGAs (Biogasanlagen) gem. Störfallverordnung (12. BImSchV) mit SMS (Sicherheitsmanagementsystem

    • Wertgutachten / Wertermittlungen von Biogasanlagen, Berechnung der Betriebsunterbrechung (BU) mit Kosten - / Einnahmenausfällen, Ermittlung des technischen Zustandes von Biogasanlagen, Ertragswert vom Biogasanlagen und MBAs (Erlöse % Kosten)

    • Feststellung von Baumängeln, Gewährleistungsmängel, Montagefehler etc. für MBAs, BGAs und Klär- und Deponiegastechnik

    • FID - Begehungen - Bestimmungen von ppm - Kohlenwasserstoffkonzentrationen in der Bodenluft (Deponinen), Gasspeichern, Gasleitungen etc.

    • Überprüfung der Dichtigkeit von Gasspeichern - Bestimmungen von ppm - Kohlenwasserstoffkonzentrationen ggfs. Volumenströmen und Optional Befahrung des Zwischnedaches mit einer Endoskopkamera .

    • CO2 - Zertifikatshandel (Emissionszertifikaten) nach dem TEHG und der EU - Richtlinie v. 25. Oktober 2003 (Kyoto-Protokoll) für Deponiegas / Biogas:
      Projektentwicklung (Grobkonzept), Projektplanung, Mitwirkung und Anerkennung / Zertifizierung, Überwachung / Monitoring Baselinestudie (Project Design Document / PDD) / Project Idea Note (PIN)), Technisch, Ökologisch und wirtschaftliche Studien und Lösungen Ermittlung der Emissionsminderungen, Wirtschaftlichkeitsanalysen, Anträge (Ausarbeitung), Ausarbeitung von Validierungs- und Zertifizierungsunterlagen, Ausarbeitung des Monitoringkonzeptes

    • PS: Seid 2006 reisen wir "atmosfair" im Flugverkehr, siehe www.atmosfair.de Unser CO2 - Zertifikat als pdf - file (127 kB)und seid 2007 haben unsere Kfz`s je einen Rußfilter

    • Sachverständigen Stelle gem. § 10 Abs. 1 Satz 3 TEHG (Treibhausgasemissionshandelsgesetz) / AZ 11631-110 des UBA / der DEHSt (Deutsche Emissionshandelsstelle)

    • Unterstützungen u.a. bei der Nachsorge Ihrer Deponie gem. Deponieverordnung insb.:

    • Abwägung des CH4 - Potential auf der Deponie (Deponiegas) im Vergleich zum CO2 - Potential neuer Anlagen bei der Herstellung und im Betrieb (Grundlage ist der § 13 (5) 2 der Deponieverordnung, 2002 bzw. die Nachsorge im Teil II der Deponieverordnung 2009).
      z.B. FID - Begehungen (Messung von Kohlenwasserstoffen)

    • Sach- und Fachkundige Eigenkontrollen in der Nachsorge Ihrer Deponie / Deponiegas - anlage, u.a. Deponiegasprognosen (kostenlos)

    • Sachverständigentätigkeit für Biogas -, Klärgas - und Deponiegas - anlagen als § 29a BImSchG - Sachverständiger "Bekannt gegebener Sachverständiger nach § 29 a Abs. 1 BImSchG" und "Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger bei der IHK zu Kiel für: Klärgas - Deponiegas - und Biogas - technologie bzw. - anlagen (BGA)" Insbesondere: Sachverstänigen Abnahmen und Wertgutachten / Wertermittlungen von Biogasanlagen (BGAs)

    • Erstellung des nach Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) notwendigen Explosionsschutzdokument für alle v.g. Methangasanlagen.

      Eine kleine Hilfe zum "Normalbetrieb" für Ihr Explosionsschutzdokument als Poster im pdf - file (941 kB)

    • Erstellung von Betriebsanweisungen für: BGAs - Biogasanlagen, MBAs und Deponieentgasungsanlagen bis Gasnutzung

    • Vermittlung von Wind- und Solarenergieanlagen auf Ihrem Standort mit Standortprüfung und Wirtschaftlichkeitsberechnungen

    • Deponiegas / Biogas aus BGA Biogasanlagen / Klärgas / MBAgas: Wir helfen weiter

    • Standort und Kundenbezogene Gasanalysen für Deponiegas, Biogas und Klärgas: - > Angebot als pdf-Datei 114 KB

      Wir sind Mitglied bei / im:
    • Biogasunion e.V.
    • Sachverständigenkreis Biogas - SVK Biogas
    • Deutscher Verein des Gas - und Wasserfaches e.V. - DVGW

      Infos über die Verbände über unsere Seite: "Links"

    • der IHK zu Kiel


    • Unseren Strom am Technischen Firmensitz in der Preetzer Str. 207 in 24147 Kiel und im Lager KZR in Flintbek beziehen wir von den EWS - ElektrizitätsWerke Schönau Vertriebs GmbH. In der Flintbeker Straße werden wir zu fast 100 % (Jahresmittel) von Solarstrom versorgt.

      Unsere Tagungen & Veranstaltungen sowie Lehrgänge zur Fortbildung und Weiterbildung Biogas-, Klärgas- und Deponiegas

       


  • nach oben
    DAS - IB GmbH, LFG - & Biogas - Technology
    Tel. # 49 / 431 / 683814 und # 49 / 431 / 534433 - 6 oder - 8
    Fax # 49 / 431 / 2004137 oder / 534433 - 7
    Kaufmännischer Sitz: Flintbeker Str. 55, D 24113 Kiel  & Technischer Sitz: Preetzer Str. 207, D 24147 Kiel
    mail